• Oster-Aktion
  • 15 % Rabatt
Angebote in:
Angebote noch:

Sie erhalten 15% Rabatt auf das gesamte Sortiment

Unterschied Reha-Wagen & Reha-Buggy

Manchmal ist es mit der genauen Bezeichnung einer Sache gar nicht so einfach: Es wird in den Regionen Deutschlands von Reha-Wagen (Reha-Karren) und Reha-Buggys gesprochen, doch gibt es wirklich Unterschiede? Und wenn ja, welche? Hier eine Einteilung:

Ein Reha-Buggy ...

... ist ein relativ einfacher Buggy für Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Er bietet ein wenig Sitzkorrektur, Anpassung und Unterstützung, ist ansonsten aber vor allem für den Transport vorgesehen.

Dieser wird häufig eingesetzt für Kinder, die eigentlich ganz gut alleine sitzen können, aber z.B. auf weiteren Strecken noch nicht alleine laufen können oder schnell ermüden. Reha-Buggys können auch bei Kindern mit geistigen Behinderungen sinnvoll sein. (Z.B. weil diese Kinder aufgrund ihres Verhaltens oder ihrer schwachen Kondition beim Einkaufen in der Stadt ein Transportmittel brauchen.)

Wichtig! Braucht Ihr Kind nur einen leichten Buggy, ist es häufig in der Lage, das selbständige Ein- und Aussteigen zu erlernen. Das ist ab einer gewissen Gewichtsklasse enorm entlastend für die elterlichen Rücken. Sie sollten dann auf jeden Fall darauf achten, dass der Buggy die Voraussetzungen hat, um das selbständige Ein- und Aussteigen zu üben. Dies kann eine besonders feste oder auch eine abklappbare Fußstütze sein. Zur Sicherheit Ihres Kindes lassen sie es immer nur unter Aufsicht Ein- und Aussteigen und halten Sie den Buggy fest, um ein Kippen zu verhindern.

Ein Reha-Wagen ...

... ist aufwändiger gestaltet und bietet mehr Positionierungsmöglichkeiten als ein Reha-Buggy, wenn die Kinder etwas mehr Unterstützung beim Sitzen benötigen.

Dazu bietet er eine Vielzahl von Anpassungsmöglichkeiten, die das Kind beim Sitzen unterstützen und für eine gute Sitzposition sorgen. Zusätzlich gibt es zahlreiches Zubehör, um dem Kind Stabilität zu geben. Dies können Pelotten (stützende Hilfen), Gurte oder ähnliches sein. So sind auch längere Strecken und Sitzphasen für das Kind gut auszuhalten.

Reha-Wagen bieten teilweise auch die Möglichkeit, das Kind in eine Liegeposition zu bringen. Bei einigen kann der gesamte Sitz gekippt oder sogar abgenommen werden. Der Reha-Wagen kann so in zwei Teilen besser im Wagen transportiert werden. Auch die Drehung der Sitzeinheit in Fahrtrichtung oder mit Blick zu den Eltern ist bei einigen Reha-Wagen möglich.

Im Gegensatz zum Reha-Buggy ist der Reha-Wagen aufgrund seiner umfangreichen Ausstattung schwerer und stabiler gebaut.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

chatImage
Dein WhatsApp-Kontakt zu
Saskia
von Thomashilfen
Saskia
Hallo und herzlich Willkommen bei Kinderreha24.de. Gerne beraten wir dich persönlich und freuen uns auf deine Nachricht!
Willkommen bei Kinderreha24.de! Du schreibst uns außerhalb unserer Öffnungszeiten. Bitte hinterlasse uns eine Nachricht und wir werden uns schnellstmöglich bei dir melden. Vielen Dank!
whatspp icon whatspp icon

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?

Anrede:
Name:
Firma:
Kontakt:
Kommentar:
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.